Foamroller »Ishana« Die Massagerolle

Massagerollen Test

In der großen Welt der Faszienrollen hat mir dieses Modell ins Auge gestochen. Ich halte eigentlich nichts von genoppten Massagerollen. Aber probieren geht über studieren. Ob mich die Faszienrolle Ishana von #DoYourFitness überzeugen konnte, kannst du in diesem Test erfahren.

Auf einen Blick:

  • Sieht cool aus
  • Magerer Lieferumfang
  • Verarbeitung ist ok
  • Sehr weich
  • Genoppte Oberfläche
  • Hautverträglicher Kunststoff
  • Sehr gutes Rollgefühl
  • Eingeschränkte Einsatzvielfalt

Hier auf Amazon ansehen!!!

Erster Eindruck des Foamroller Ishana

Der erste Eindruck zählt. Und die Rolle sieht sehr schick aus. Ich habe mir eine braune Rolle mit blauen Sprenkeln bestellt. Sehr schön. Da habe ich direkt Lust los zu rollen. So muss das sein.

Der Foamroller Ishana ist etwas schwerer als die Konkurrenz. Mit etwa 700g ein Schwergewicht. Dadurch erscheint sie aber auch wertiger.

Lieferumfang

Außer der Rolle, nichts. Die Rolle kommt ohne Poster oder anderen Formen von Anleitungen. Hier muss man direkt im Internet nach Hilfe suchen. Ist aber auch nicht weiter tragisch. Meistens kann man das mitgelieferte Material sowieso vergessen.

Verarbeitung und Qualität

Die Verarbeitung ist ok. Es ist eine Art genoppte Yogamatte um ein Rohr gewickelt und verklebt. Bei meinem Modell ist die Klebenaht etwas verschoben. In der Anwendung merkt man das nicht. Es fällt nur leicht ins Auge wenn man genau hinsieht.

Die Qualität ist meiner Meinung nach etwas fragwürdig. Leider knarzt der Foamroller wenn ich oder meine Freundin drüber rollen. Ich habe ständig das Gefühl das Ding zerbricht gleich. Und meine Freundin mit der Hälfte meines Gewichts hat dieses Gefühl auch.

Es ist auch leider so, dass der Rohrverschluss sehr scharfkantig ist. Wenn ich die Rolle an den Seiten fest zusammen drücke, steht der Rand über. Deswegen fühle ich mich noch ein Stück unsicherer. Es ist bisher jedoch nichts passiert.

Härtegrad

Da kann ich sagen, weich. Für mich, zu weich. Ich mag lieber härtere Rollen. Leider sind die Noppen auch zu weich. Ich spüre sie am Rücken nicht. Wenn ich die Waden damit ausrolle spüre ich die Noppen. Von einem tiefen Massageeffekt kann nicht die Rede sein.

Für einen Anfänger kann die Rolle durchaus sinnvoll sein. Man kann jedoch auch eine härtere Rolle kaufen und Anfängerübungen an der Wand machen. Da hätte man mehr davon.

Oberfläche

Laut Hersteller ist die Oberfläche den Händen eines Masseurs nachempfunden. Also das kann ich nicht bestätigen. Meine Hände fühlen sich ganz anders an. Und das die Noppen tief in die Muskulatur eindringen sollen, habe ich weiter oben geklärt.

Aber das gute ist, die Oberfläche ist relativ glatt. Man kann sie leicht reinigen und abwischen.

Material und Hautverträglichkeit

Hier kann man dem #DoYourFitness nichts vorwerfen. Das verwendete Kunststoff ist schadstofffrei und hautfreundlich. Ich konnte bei mir auch keine Veränderungen auf der Haut feststellen.

Rollgefühl

Das Rollen auf der Rolle ist super. Man kann mühelos dahingleiten. Da die Noppen so weich sind, stören sie nicht beim Abrollen. Im Gegenteil sogar. Sie stützen die Rolle auf glatten Flächen. So rutscht der Foamroller nie weg. Bisher die besten Rolleigenschaften von allen.

Einsatzmöglichkeiten

Leider für mich bescheiden. Da ich sie als zu weich empfinde nutze ich sie mal selten als Vorbereitung für eine härtere Rolle. Oder wenn ich starken Muskelkater habe. Für kleine Körperstellen wie Nacken oder Arme nutze ich sie überhaupt nicht. Selbst da kann man eine Blackroll verwenden.

 

Auf Amazon erwerben

 

66%
In Ordnung

Fazit

Anhand des Tests kannst du sehen, dass dies nicht die beste Rolle ist. Für mich zu weich und von der Qualität her bescheiden. Die Noppen spüre ich kaum bis gar nicht. Sie ist schön als Vorbereitung für eine richtige Faszienrolle, mehr aber auch nicht. Ich würde den Foamroller Ishana auf jeden Fall nicht noch einmal kaufen.

Hier zu Amazon
Überzeuge dich vom Gegenteil!
  • Erster Eindruck
  • Verarbeitung und Qualität
  • Härtegrad
  • Oberfläche
  • Material und Hautfreundlichkeit
  • Rollgefühl
  • Einsatzmöglichkeiten

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.